Neonazis bei Hallenser „Fight-Night“

Der Kampfsportverein „LaFamilia“ aus Halle/Saale lädt am 11.Mai 2013 zur 4.LaFamilia „Fight Night“. Offiziell grenzt sich LaFamilia dabei von Fremdenfeindlichkeit und „Extremismus“ ab. Dennoch: Bei LaFamilia trainieren auch gewalttätige Neonazis aus dem Spektrum der „Jungen Nationalen“ (JN) und unter den Sponsoren und Kämpfern von LaFamilia befinden sich bekannte Neonazis!

Der bekannteste von ihnen ist Benjamin Brinsa, ein Kämpfer der bereits in der Vergangenheit wegen seiner rechten Umtriebe, bei Kampfsportveranstaltungen wie dem „Respect Fighting Championship“ in Essen, ausgeladen wurde. Brinsa ist Mitglied der rechten Hooligangruppierung „Scenario LOK“ aus Leipzig und posierte auch schon hinter einem Transparent mit der Aufschrift „Ultras LOK – Nationaler Widerstand“. Zudem war er zusammen mit Thomas Persdorf, einem bundesweit bekannten Neonazi und Betreiber des Naziversandes „Front Records“, als Geschäftsführer einer Firma eingetragen, welche die Website „Aryan Brotherhood“ verwaltete. Nach Informationen des Leipziger Antifa-Magazins „Gamma“ soll er als Hausmeister im „nationalen Zentrum“ in Leipzig-Lindenau gearbeitet haben. Brinsa erhielt auf Grund seiner Gewaltbereitschaft Stadionverbot in Leipzig. Er und sein Bekannter Christopher „Joker“ Henze, ebenfalls Mitglied der rechten Hooligangruppe „Scenario LOK“, wurden von LaFamilia mit offenen Armen empfangen und als „zwei gewaltige Neuzugänge“ mit „aggressiven Kampfstil“ umworben.

Benjamin Brinsa, Nazi, Hooligan

Benjamin Brinsa hinter einem Transparent rechter LOK-Leipzig Hooligans

Benjamin Brinsa feiert mit Nazifreunden

Benjamin Brinsa feiert mit Nazifreunden

Continue reading

Posted in Artikel | 4 Comments

(Ex-?)Neonazi bereichert sich an Studierenden

Die Studentenproteste in Sachsen-Anhalt sind, auf Grund von geplanten Kürzungen an den Hochschulen, in einer Hochphase. Dies ruft leider auch Trittbrettfahrer auf den Plan, die sich an den wütenden Studenten bereichern wollen: Ein T-Shirt-Shop aus Halle/Saale verkauft Protestshirts, von deren Erlös angeblich 1€ pro Shirt an den FSR (Fachschaftsrat) geht. Sowohl der Studierendenrat der Uni Halle als auch der FSR Medizin distanzieren sich jedoch und wissen nichts von einer Soliaktion. Besonders brisant: Der windige Unternehmer, der sich an gutgläubigen Studierenden bereichert ist ein bekannter ehemaliger Blood-and-Honour Aktivist aus Halle/Saale, der angeblich aus der Szene ausgestiegen sein will: Sven Liebich.
Continue reading

Posted in Artikel, General | 1 Comment

Willkommen auf der Seite des Antifa-Infoportals „Hosen runter“

Willkommen auf der Website des “Hosen-Runter – Antifa-Infoportals”. Auf dieser Seite finden Sie Recherchen, Hintergrundartikel und Informationen zu Neonazis, rechten Strukturen und ihren Netzwerken. Wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden wollen, schicken Sie uns eine Mail.

Sollten Sie selbst Informationen für uns oder Korrekturen, Anfragen oder Ergänzungen zu einem unserer Artikel haben, dann kontaktieren Sie uns unter:
recherche-hosenrunter@riseup.net

Posted in General | Leave a comment